Bewegt

Twitter Facebook Instagram
Andrea Nahes steht am Rednerpult; im Hintergrund rote Rückwand mit Kampagnentitel "Rente muss für ein gutes Leben reichen"

DGB-Rententagung: Politik muss Kurswechsel einleiten

Die gesetzliche Rente muss für ein gutes Leben reichen. Darin waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der DGB-Rententagung vom 20. September 2016 einig. Doch dazu bedarf es eines Kurswechsels. Über mögliche Lösungen diskutierten unter anderem Reiner Hoffmann und Annelie Buntenbach (DGB), Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD), Bernd Riexinger (DIE LINKE), Karl Schiewerling (CDU) und Simone Peter (Bündnis 90/Die Grünen).

 

Foto: Fotoagentur FOX

Portrait Vera Z Grosshandel

Vera Z., Beschäftigte im Großhandel, 60 Jahre Nicht einmal 1.000 Euro netto habe ich als Rente zu erwarten, dabei hatte ich mit 100, 200 Euro mehr gerechnet. Ich werde mir einen Nebenjob suchen müssen, solange ich das gesundheitlich verkrafte. Traurig, aber das ist so. Die Politik hat in meinen Augen bei der Rente versagt. Die Absenkung des Rentenniveaus war ein großer Fehler, weil sie damit die Lebensleistung aller Menschen entwerten.