Twitter Facebook Instagram

Bewegt

Meldungen

Ältere Frau in Weihnachtsengel-Kostüm verteilt lustlos Flyer in Fußgängerzone

Post­kar­ten-Aktion: Auch Weih­nacht­sen­gel wol­len Ren­te

Der DGB startet zur Weihnachtszeit im Rahmen seiner DGB-Rentenkampagne eine Postkartenaktion. Das Ziel: auf die drohende Altersarmut vieler Frauen in Deutschland hinweisen, falls es keinen Kurswechsel in der Rentenpolitik gibt.

Weiterlesen...

DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach

Rentengipfel: "Arbeitgeber müssen voll in die Verantwortung"

DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach fordert eine schnelle Einigung beim Rentengipfel am 24. November in Berlin. Das Rentenniveau müsse dringend stabilisiert werden. Buntenbach sieht vor allem die Arbeitgeber in der Pflicht.

Weiterlesen...

Portrait von Jens Spahn, CDU, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium

Staatssekretär Spahn ignoriert Folgen des sinkenden Rentenniveaus

Jens Spahn, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, sagte in einem Interview, er halte wenig davon, "Milliarden für alle beim Rentenniveau ins Schaufenster zu stellen, ohne zu sagen, wer das bezahlen muss". Wir antworten ihm gerne – und sagen, was wir davon halten.

Weiterlesen...

Ältere Frau sitzt an Couchtisch und geht Rechnungen durch

Von wegen "keine Altersarmut"

Arbeitgeber und viele Politikerinnen und Politiker wollen uns einreden, es drohe keine Altersarmut – und wer davor warne, sei ein Schwarzmaler. Die ARD-Sendung "plusminus" hat sich die Situation genauer angeschaut.

Weiterlesen...

Älterer Mann mit Arbeitsuntensilien; schaut traurig und erschöpft

Buntenbach: "Rente mit 71 ist Unsinn"

Die "Wirtschaftsweisen" haben sich Anfang November 2016 für eine "Rente mit 71" ausgesprochen. Das sei absoluter "Unsinn", so DGB-Vorstand Annelie Buntenbach.

Weiterlesen...

Drei Beschäftigte (1 Frau, zwei Männer) am Schreibtisch; Symbolbild für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Vassiliadis kritisiert Debatte um höheres Renteneintrittsalter

„Das Gerede um die Rente mit 70 ist für Menschen, die Jahrzehnte hart gearbeitet haben, ein Hohn“, sagt der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis im Interview mit der Rheinischen Post.

Weiterlesen...

Höheres Renteneintrittsalter? Völlig an der Realität vorbei!

Nach Plänen von CDU/CSU soll das Renteneintrittsalter an die steigende Lebenserwartung gekoppelt werden – und damit ebenfalls steigen. DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach nennt das „eine unfassbare Arroganz gegenüber Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern“.

Weiterlesen...

Starke Stimmen für eine starke Rente

Immer mehr Menschen droht im Alter der soziale Abstieg oder gar Armut. Das ist kein gesellschaftliches Randphänomen, sondern betrifft Menschen aus allen Berufsgruppen und Branchen. Wir geben ihnen mit unserer Kampagne eine Stimme.

Weiterlesen...

Betriebliche Altersversorgung soll ergänzen, nicht ersetzen

Im Juli fand bei Bundessozialministerin Andrea Nahles das erste von drei geplanten Spitzentreffen zum Thema Rente statt. Dazu sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach: "Die betriebliche Altersversorgung (bAV) kann und soll die gesetzliche Rente flankieren – sie ist aber nicht ihr Lückenfüller.“

Weiterlesen...

Buntenbach im Interview: „Wir fordern einen Kurswechsel“

In der Rentenpolitik muss sich jede Menge ändern. „Wir fordern einen Kurswechsel mit dem Ziel, die Alterssicherung in Deutschland zu stärken und sozialen Abstieg und Armut im Alter zu verhindern“, beschreibt DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach die Ziele der DGB-Rentenkampagne.

Weiterlesen...

DEU Deutschland Germany Berlin Porträts für Verdi Publik: Vera Zarwel

Vera Z., Beschäftigte im Großhandel, 60 Jahre Nicht einmal 1.000 Euro netto habe ich als Rente zu erwarten, dabei hatte ich mit 100, 200 Euro mehr gerechnet. Ich werde mir einen Nebenjob suchen müssen, solange ich das gesundheitlich verkrafte. Traurig, aber das ist so. Die Politik hat in meinen Augen bei der Rente versagt. Die Absenkung des Rentenniveaus war ein großer Fehler, weil sie damit die Lebensleistung aller Menschen entwerten.