Videos

Twitter Facebook Instagram
DGB-Aktion zur Urlaubszeit:"Rente muss für Urlaub reichen!",DGB-Kampagnenfloss auf der Spree im Regierungsviertel, Foto: DGB/Uwe Voelkner/FOX Fotoagentur

Rentenfloß im Regierungsviertel: Rente muss für Urlaub reichen

Mit einer Aktion auf der Spree im Berliner Regierungsviertel hat der DGB Mitte Juli zum Start der Ferienzeit auf die Forderungen der DGB-Rentenkampagne aufmerksam gemacht.


Das Motto: „Rente muss für Urlaub reichen!“ – auch in Zukunft. Mit einem „Renten-Urlaubs-Floß“ ging es vorbei an Reichstag, Kanzleramt und Abgeordnetengebäuden. Mit bei der Aktion dabei: Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann und DGB-Vorstand Annelie Buntenbach.

Wir brauchen den Kurswechsel jetzt!

Der DGB hat im Laufe der Rentenkampagne immer wieder deutlich gemacht: Rente muss für ein gutes Leben im Alter reichen. Dazu gehört eben auch, sich auch mal einen Urlaub leisten zu können. Damit das auch für künftige Generationen möglich ist, braucht es einen Kurswechsel in der Rentenpolitik – und zwar jetzt!

Die Politik darf das Thema „Rente“ nicht mit der x-ten Rentenkommission auf die lange Bank schieben.


Mehr Infos zu den Forderungen unserer Rentenkampagne gibt’s in unserer 5-Minuten-Info.

Foto: DGB/Uwe Voelkner/FOX Fotoagentur

Nicht einmal 1.000 Euro netto habe ich als Rente zu erwarten, dabei hatte ich mit 100, 200 Euro mehr gerechnet. Ich werde mir einen Nebenjob suchen müssen, solange ich das gesundheitlich verkrafte. Traurig, aber das ist so. Die Politik hat in meinen Augen bei der Rente versagt. Die Absenkung des Rentenniveaus war ein großer Fehler, weil sie damit die Lebensleistung aller Menschen entwerten.

Portrait Vera Z GrosshandelVera Z., Beschäftigte im Großhandel, 60 Jahre