Archiv

Twitter Facebook Instagram
Ältere Frau in Weihnachtsengel-Kostüm verteilt lustlos Flyer in Fußgängerzone

Post­kar­ten-Aktion: Auch Weih­nacht­sen­gel wol­len Ren­te

Der DGB startet zur Weihnachtszeit im Rahmen seiner DGB-Rentenkampagne eine Postkartenaktion. Das Ziel: auf die drohende Altersarmut vieler Frauen in Deutschland hinweisen, falls es keinen Kurswechsel in der Rentenpolitik gibt.

Ältere Frau in Weihnachtsengel-Kostüm verteilt lustlos Flyer in Fußgängerzone, Dazu der Text "Keine Lust auf Nebenjobs im Alter?"

Foto: DGB

„Keine Lust auf Nebenjobs im Alter“

„Keine Lust auf Nebenjobs im Alter?!“, lautet die zentrale Frage des Postkartenmotivs – daneben ist eine Rentnerin im Weihanchtsengel-Kostüm zu sehen, die Flyer in einer Fußgängerzone verteilen muss, um sich ihre Rente aufzubessern.


LINK: DOWNLOAD UND BESTELLUNG DER POSTKARTE HIER


„Altersarmut ist weiblich“

Die Rückseite der Postkarte löst den Hintergrund der Frage auf: „Altersarmut ist weiblich. Viele Frauen sind im Alter auf Grundsicherung angewiesen. Das muss sich ändern: Gesetzliche Rente stärken und familienbedingte Auszeiten fair berücksichtigen!“

„Rente muss reichen“

Für den DGB ist klar: „Rente muss für ein gutes Leben reichen. Stärkt die gesetzliche Rente!“

Die Postkarte kann beim DGB-Bestellservice bestellt oder in verschiedenen Formaten heruntergeladen werden.


LINK: DOWNLOAD UND BESTELLUNG DER POSTKARTE HIER

Portrait Anja V Altenheim

Anja V., Kundenverwaltung eines Altenpflegeheims, 55 Jahre Ich gehe davon aus, dass meine Rente nicht ausreichen wird und ich auf jeden Fall weiter arbeiten werde. Die niedrigen Renten liegen vor allem auch daran, dass Frauen während der gesamten Erwerbsbiografie geringere Löhne kriegen.