Archiv

Twitter Facebook Instagram
Ältere Frau in Weihnachtsengel-Kostüm verteilt lustlos Flyer in Fußgängerzone

Post­kar­ten-Aktion: Auch Weih­nacht­sen­gel wol­len Ren­te

Der DGB startet zur Weihnachtszeit im Rahmen seiner DGB-Rentenkampagne eine Postkartenaktion. Das Ziel: auf die drohende Altersarmut vieler Frauen in Deutschland hinweisen, falls es keinen Kurswechsel in der Rentenpolitik gibt.

Ältere Frau in Weihnachtsengel-Kostüm verteilt lustlos Flyer in Fußgängerzone, Dazu der Text "Keine Lust auf Nebenjobs im Alter?"

Foto: DGB

„Keine Lust auf Nebenjobs im Alter“

„Keine Lust auf Nebenjobs im Alter?!“, lautet die zentrale Frage des Postkartenmotivs – daneben ist eine Rentnerin im Weihanchtsengel-Kostüm zu sehen, die Flyer in einer Fußgängerzone verteilen muss, um sich ihre Rente aufzubessern.


LINK: DOWNLOAD UND BESTELLUNG DER POSTKARTE HIER


„Altersarmut ist weiblich“

Die Rückseite der Postkarte löst den Hintergrund der Frage auf: „Altersarmut ist weiblich. Viele Frauen sind im Alter auf Grundsicherung angewiesen. Das muss sich ändern: Gesetzliche Rente stärken und familienbedingte Auszeiten fair berücksichtigen!“

„Rente muss reichen“

Für den DGB ist klar: „Rente muss für ein gutes Leben reichen. Stärkt die gesetzliche Rente!“

Die Postkarte kann beim DGB-Bestellservice bestellt oder in verschiedenen Formaten heruntergeladen werden.


LINK: DOWNLOAD UND BESTELLUNG DER POSTKARTE HIER

"Damit es wieder gerechter in Deutschland zugeht."

Anette W. auf die Frage, warum wir einen Kurswechsel in der Rentenpolitik brauchen.