Videos

Twitter Facebook Instagram
Reporterin hält Tüte mit Logo "Rente muss für ein gutes Leben reichen" in die Kamera

Pendleraktion zum Kurswechsel in der Rentenpolitik

Am 31. Mai um 7:00 Uhr startete der #PendleraktionstagRente am S-Bahnhof Berlin Ostkreuz. Auch DGB-Vorstand Annelie Buntenbach, ver.di-Vorsitzender Frank Bsirske und IG Metall-Vorstand Hans-Jürgen Urban waren mit im Einsatz. Dies war nur einer von mehr als 300 Bahnhöfen und anderen Standorten in ganz Deutschland, an dem  Aktive aus DGB und Gewerkschaften in den frühen Morgenstunden im Einsatz waren. Pendlerinnen und Pendler wurden mit Kaffee und Tee für einen Kurswechsel in der Rentenpolitik aufgeweckt , um die gesetzliche Rente zu stärken.

„Obwohl ich durchschnittlich eine 50-Stunden-Woche habe und monatlich meine Beiträge leiste, seitdem ich  arbeite, erwarte ich laut Rentenbescheid eine Altersrente von nur 400 Euro. Ist denn meine Arbeit weniger wert als die der vorherigen Generationen?“

Portrait Sandra B MedienwerkstattSandra B., Leiterin einer Medienwerkstatt