Meldungen - Nichts verpassen

Twitter Facebook Instagram

Was wir gegen Altersarmut tun müssen

Die Hand eines älteren Menschen liegt zur Faust geballt auf einem Tisch.

Wer wirksam gegen Altersarmut vorgehen will, muss mehrere Maßnahmen möglichst schnell umsetzen: Zum Beispiel müssen zu geringe Rentenansprüche von Menschen aufgewertet werden, die lange Jahre gearbeitet haben und trotzdem zu wenig Rente bekommen. Und die Erwerbsminderungsrenten müssen besser werden – Abschläge müssen abgeschafft werden.

Weiterlesen...

Netzwerk gerechte Rente: Das fordern wir für die zukünftigen Rentnerinnen und Rentner

Gruppenfoto der Vertreterinnen und Vertreter des "Netzwerk gerechte Rente". Von links nach rechts: Adolf Bauer, Präsident Sozialverband Deutschland; Gastredner Prof. Dr. Gerhard Bäcker, Sozialwissenschaftler; Annelie Buntenbach, DGB-Vorstandsmitglied; Ulrike Mascher, Präsidentin Sozialverband VdK Deutschland; Dr. Wolfram Friedersdorff, Präsident Volkssolidarität; Dr. Joachim Rock, Abteilungsleiter Sozialpolitik, Der Paritätische

Am 1. Dezember diskutierten die Mitgliedsorganisationen des Netzwerks in Berlin über das aktuelle Rentenkonzept von Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles. Zum Netzwerk gehören neben dem DGB die Sozialverände VdK, Paritätischer, SoVD und Volkssolidarität. Ihr gemeinsames Fazit: In der Rentenpolitik muss die gesetzliche Rente wieder uneingeschränkt im Mittelpunkt stehen. Was zu tun ist, um Sicherheit und ein würdevolles Leben im Alter zu gewährleisten, kann man hier nachlesen.   Fotos: Simone M. Neumann

Weiterlesen...

Meine Rente muss reichen für… Wassermelonen und Palmen!

Urlauberin mit Sonnenhut am Palmenstrand hält Melone

„Rente muss für ein gutes Leben reichen“, fordert der DGB mit seiner Rentenkampagne. Wir haben Bürgerinnen und Bürger, Prominente, Politiker und Arbeitnehmer gefragt: Wofür muss Ihre Rente reichen?

Weiterlesen...

Die DGB-Rentenkampagne auf den Straßen(bahnen) des Landes

Menschen mit Plakaten zur DGB-Rentenkampagne vor einer Straßenbahn mit dem Slogan der DGB-Rentenkampagne

Seit Ende vergangenen Jahres ist unsere Kampagne auf auch zahlreichen S-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen der Verkehrsbetriebe in den Städten des Landes zu sehen. Hier eine Galerie mit Bildern aus einigen der beteiligten Städte.

Weiterlesen...

Altersarmut hat viele Gründe – deswegen brauchen wir mehrere Gegenmaßnahmen

Abb.: Colourbox.de; ein roter Pfeil, der nach unten weist, und ein grüner Pfeil, der nach oben weist

Ein höheres Rentenniveau würde nicht für alle Menschen das Risiko von Altersarmut mindern, erklärte kürzlich die Deutsche Rentenversicherung. Durchaus richtig: „Altersarmut hat viele Gründe“, sagt auch DGB-Vorstand Annelie Buntenbach – und erklärt, welche Maßnahmen wir gegen Altersarmut brauchen.

Weiterlesen...

„Erwerbsminderungs-Rentner haben größtes Armutsrisiko“

Hände eines älteren Mannes halten einen Hut, in dem ein 5-Euro-Geldschein und wenige Münzen liegen.

Die Bundesregierung plant Verbesserungen bei den Erwerbsminderungsrenten. „Das ist eine erste richtige Maßnahme, um die finanzielle Situation der Menschen zu verbessern, die wegen schwerer Krankheit nicht mehr arbeiten können“, sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. Denn „Erwerbsminderungs-Rentner haben heute das größte Armutsrisiko“.

Weiterlesen...

Portrait Sandra B Medienwerkstatt

Sandra B., Leiterin einer Medienwerkstatt „Obwohl ich durchschnittlich eine 50-Stunden-Woche habe und monatlich meine Beiträge leiste, seitdem ich  arbeite, erwarte ich laut Rentenbescheid eine Altersrente von nur 400 Euro. Ist denn meine Arbeit weniger wert als die der vorherigen Generationen?“