Meldungen - Nichts verpassen

Twitter Facebook Instagram

DGB schlägt deutsche Nationalelf in Wiesbaden

Zeichnung eines Fußballers im "Deutschland-Trikot" mit Ball am Fuß

Der DGB hat mit seiner Rentenkampagne die deutsche Fußball-Nationalmannschaft geschlagen. Ok. Zugegeben. Nur die U21 – und nicht auf dem Fußball-Platz.

Weiterlesen...

AfD-Rentenpläne würden viele Menschen um ihre Rente bringen

Hände eines älteren Mannes halten ein leeres Portemonnaie.

Von wegen sozial und „Partei der kleinen Leute“: Die aktuellen Rentenpläne der Alternative für Deutschland (AfD) würden viele Menschen trotz langem Arbeitsleben um einen erheblichen Teil ihrer Rente bringen.

Weiterlesen...

Jetzt aktiv werden! Rentenkampagne geht in die heiße Phase

Ein Riesenbanner des DGB auf einer Hauswand. Es trägt die Aufschrift: Deine Stimme für eine gute Rente. Kurswechsel: Die gesetzliche Rente stärken!

Das Superwahljahr ist in vollem Gange und das bedeutet auch: Jetzt wird über die Zukunft der gesetzlichen Rente entschieden – und zwar durch die Bürgerinnen und Bürger. Daran erinnert ab sofort unser neues Riesenbanner am Schiffbauerdamm in Berlin.

Weiterlesen...

Rentenerhöhung löst nicht die Probleme

Porträt von DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach

Am 22. März hat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles eine Rentenerhöhung zum 1. Juli 2017 bekanntgegeben: Die Renten steigen im Westen um 1,9 und im Osten um 3,6 Prozent. Das hört sich vielleicht gut an, löst aber nicht die grundsätzlichen Probleme bei der Rente, sagt DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach.

Weiterlesen...

Zukunftsgerichtete Rentenpolitik: Das fordert der DGB

Zwei Männer und eine Frau mit Bauhelmen vor einem Bauplan auf einer Baustelle

Für den DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften ist klar: Eine gute Alterssicherung braucht eine verlässliche und leistungsorientierte gesetzliche Rentenversicherung. Auch in Zeiten demographischer Veränderungen ist sie stabil und zukunftsfähig – wenn die Weichen heute richtig gestellt werden.

Weiterlesen...

„Betriebsrenten“: Möglichkeiten für Geringverdiener verbessern

Älterer Mitarbeiter in einem Büro im Vordergrund, dahinter Gruppe jüngerer Mitarbeiter

„Wir begrüßen, dass die betriebliche Altersversorgung verbreitert werden soll. Zentral ist aber, dass die Möglichkeiten für Niedrig- und Geringverdiener verstärkt werden, vom Arbeitgeber Zusagen zu erhalten und dadurch daran teilzuhaben“, fordert DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach.

Weiterlesen...

Wahljahr 2017: DGB-Rentenkampagne wirkt

Zeichnung einer hand, die einen roten Wahlumschlag in eine Wahlurne wirft

Ziel der DGB-Rentenkampagne ist es, die Parteien vor und nach der Bundestagswahl zu einem Kurswechsel in der Rentenpolitik zu bewegen. Und: Die Forderungen des DGB werden bereits jetzt aufgegriffen.

Weiterlesen...

Jeder Fünfte in Deutschland von Altersarmut betroffen

Verbotsschild im Stil eines Verkehrsschildes, darauf eine ältere Person am Krückstock und ein zerbrochenes Euro-Zeichen; darunter der Schriftzug "Altersarmut"

Jede/r Fünfte in Deutschland ist im Alter von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Das zeigen Zahlen des europäischen Statistikamtes Eurostat. Arbeitgeber- und Wirtschafts-Lobbyisten behaupten: Altersarmut sei kein reales Problem. Die Eurostat-Zahlen zeigen das Gegenteil: Die Zahl der „armen Alten“ steigt sogar.

Weiterlesen...

Aktion gegen Renten-Argumente der Wirtschafts-Lobbyisten

Pinkes Schild mit der Aufschrift "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft - Spalten ist unser Geschäft"

Arbeitgeber- und Wirtschaftslobbyisten wie die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) versuchen beim Thema Rente, Alt und Jung gegeneinander auszuspielen. Dabei ist eine gute Rente für alle Generationen wichtig – und möglich. Die IG Metall hat mit einer Aktion vor der Berliner Zentrale der INSM die Taktik der Wirtschaftslobbyisten entlarvt.

Weiterlesen...

Was wir gegen Altersarmut tun müssen

Die Hand eines älteren Menschen liegt zur Faust geballt auf einem Tisch.

Wer wirksam gegen Altersarmut vorgehen will, muss mehrere Maßnahmen möglichst schnell umsetzen: Zum Beispiel müssen zu geringe Rentenansprüche von Menschen aufgewertet werden, die lange Jahre gearbeitet haben und trotzdem zu wenig Rente bekommen. Und die Erwerbsminderungsrenten müssen besser werden – Abschläge müssen abgeschafft werden.

Weiterlesen...

Portrait Anja V Altenheim

Anja V., Kundenverwaltung eines Altenpflegeheims, 55 Jahre Ich gehe davon aus, dass meine Rente nicht ausreichen wird und ich auf jeden Fall weiter arbeiten werde. Die niedrigen Renten liegen vor allem auch daran, dass Frauen während der gesamten Erwerbsbiografie geringere Löhne kriegen.