Gute Rente geht – Und zwar so

Twitter Facebook Instagram

Der Kurswechsel ist möglich und finanzierbar – unsere Vorschläge

Der Kurswechsel in der Rentenpolitik ist möglich und finanzierbar. Auch wenn von Teilen der Politik und von der Wirtschaft immer wieder etwas anderes behauptet wird: Mit den richtigen Entscheidungen müssen die Rentenbeiträge nicht stärker steigen als geplant – und der Sinkflug der Rente kann trotzdem gestoppt werden. Nach den Rentenplänen der Bundesregierung soll der Beitragssatz zur Rentenversicherung von heute 18,7 Prozent bis zum Jahr 2030 auf 22 Prozent steigen – trotzdem wird das Rentenniveau nach den aktuellen Regierungsplänen weiter sinken: mehr Beitrag und trotzdem weniger Rente.

Weiterlesen...

Die Ziele unserer Kampagne: Sinkflug stoppen, gesetzliches Rentenniveau stabilisieren

Der Sinkflug in der Rente war eine politische Entscheidung und ist politisch gewollt. Deswegen ist es auch die Politik, die den Sinkflug stoppen kann und muss. Wir fordern mit unserer Kampagne einen Kurswechsel in der Rentenpolitik. Daran werden sich alle Parteien vor und nach der Bundestagswahl 2017 messen lassen müssen. Für den DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften ist das Ziel dieses Kurswechsels klar: Statt den Sinkflug bei der Rente fortzusetzen, müssen wir das gesetzliche Rentenniveau stabilisieren und das Rentenniveau langfristig wieder deutlich erhöhen.

Weiterlesen...

Foto in der Rubrik Stimmen von Angelikaa Objektschützerin

Angelika J., Objektschützerin, 56 Jahre „Meine Rente wird so um die sechs- bis achthundert Euro liegen. Die Rente wird definitiv nicht reichen. Und private Vorsorge, so wie Riester, das geht nicht. Dafür ist das Einkommen viel zu niedrig.“