FAQ/Glossar

Twitter Facebook Instagram

Das Thema Rente ist manchmal nicht ganz einfach: Es umfasst viele Aspekte und die Zusammenhänge sind komplex. Hinzu kommen die vielen Fachbegriffe, die sich zum Teil nicht vermeiden lassen, um die Dinge korrekt wiederzugeben. Da ist Nachfragen absolut richtig und wichtig. Mit den nachfolgenden Erklärungen, die wir nach und nach ausweiten, wirst du zum Renten-Profi. Damit dir keiner ein X für ein U vormacht.

Du stolperst in der Renten-Debatte immer wieder über einen unverständlichen Begriff? Dann schreib uns, damit wir ihn in unsere Liste aufnehmen.

Was ist eine Standardrente?

Die Standardrente ist eine sozialrechtliche Größe. Die Standardrente ist eine Regelaltersrente aus 45 Entgeltpunkten und beträgt brutto seit 1. Juli 2016 im Westen 1.370,25 Euro und im Osten 1.289,70 Euro. Nach Sozialabgaben (sogenannte verfügbare Standardrente) beträgt sie 1.225 Euro im Westen und 1.153 Euro im Osten.

Weiterlesen...

Was ist betriebliche Altersversorgung?

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) ist neben gesetzlicher Rente und privater Altersvorsorge eine der drei Säulen des „Drei-Säulen-Modells“ – also eine von drei potenziellen Einkommensquellen im Alter. Bei der bAV sagt der Arbeitgeber den Arbeitnehmern bestimmte Leistungen der Altersversorgung zu.

Weiterlesen...

Was versteht man unter dem „Drei-Säulen-Modell“?

Unter diesem Begriff versteht man den Ansatz, dass sich das Einkommen von Beschäftigten im Ruhestand aus drei Bestandteilen zusammensetzt: der gesetzlichen Rente, einer betrieblichen Altersversorgung und privater Altersvorsorge. Seit der Rentenreform 2001 gilt in Deutschland ein „Drei-Säulen-Modell“.

Weiterlesen...

Was ist das Renteneintrittsalter und welche Rolle spielt es?

Mit diesem Begriff ist in der Regel nicht das Alter gemeint, mit dem man tatsächlich in Rente geht. Das Renteneintrittsalter steht für das Alter, mit dem man ohne Rentenkürzungen („Abschläge“) in Altersrente gehen kann – also das Alter, das der Gesetzgeber für den Beginn der regulären Altersrente vorgesehen hat.

Weiterlesen...

Was ist das Rentenniveau?

Der Begriff „Rentenniveau“ fehlt in kaum einer Debatte zum Thema Rentenpolitik. Doch was beschreibt er genau? Das gesetzliche Rentenniveau misst das Verhältnis zwischen Rente und Lohn – und zwar nicht der Rente oder des Lohns einer einzelnen Person, sondern eine Art statistischen Durchschnittswert.

Weiterlesen...

Was ist die sogenannte „Mütterrente“? Und was hat sie mit der Rentenversicherung zu tun?

Mit der sogenannten „Mütterrente“ werden die Kindererziehungszeiten von Eltern bei der späteren Rentenzahlung besser berücksichtigt. Die Mütterrente wurde mit dem sogenannten Rentenpaket der Bundesregierung im Jahr 2014 eingeführt.

Weiterlesen...

Portrait Anja V Altenheim

Anja V., Kundenverwaltung eines Altenpflegeheims, 55 Jahre Ich gehe davon aus, dass meine Rente nicht ausreichen wird und ich auf jeden Fall weiter arbeiten werde. Die niedrigen Renten liegen vor allem auch daran, dass Frauen während der gesamten Erwerbsbiografie geringere Löhne kriegen.